Hoher Erlös des Benefizkonzertes für die Ukraine

Das innerhalb weniger Tage „auf die Beine gestellte“ Benefizkonzert, veranstaltet am 12. März 2022 im Großen Haus in Kooperation mit allen Service-Clubs aus Cottbus und Umgebung, war ein großer Erfolg. Allein an diesem Abend mit rund 290 Besucher *innen, davon viele Mitglieder des Vereins der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus e.V., kamen 14.361 Euro an Spenden für Humanitäre Hilfe zusammen. Die gesamten Spenden gehen an die Caritas in Cottbus, die den Erlös zu 100 % für Geflüchtete aus ukrainischen Kriegsgebieten in unserer Region einsetzt.

 

Für den Eintritt zum Konzert konnten Spendengutscheine in jeder gewünschten Höhe erworben werden und nachdem GMD Alexander Merzyn während des Konzerts noch einmal dazu aufgerufen hatte, spendeten die Besucher*innen auch nach dem Konzert nochmals kräftig. Neben Werken der klassischen Konzertliteratur erklang auch die Komposition „Ukraina“ von Eduard Resatsch, ganz aktuell unter dem Eindruck des Einmarsches des russischen Militärs entstanden. Dazu GMD Alexander Merzyn: „Es war uns eine Herzensangelegenheit, auch ein Stück eines ukrainischen Komponisten zu spielen. In dem bewegenden Werk kommen neben der ukrainischen auch Teile der russischen Nationalhymne und die Europa-Hymne vor.“

 

Ganz spontan hatten bereits am 5. März 2022 die Tänzerinnen, Tänzer und Gäste des Staatstheaters eine Probe für den neuen Ballettabend „Straw!nsky“ für das Publikum geöffnet und dort rund 3.500 Euro Spenden gesammelt.

Aktion "Wünsche werden wahr"

 

Mit der Aktion „Wünsche werden wahr“ rief das Staatstheater Cottbus in Kooperation mit der Kinder- und Jugendhilfe Cottbus e.V. /gGmbH, dem Geflüchteten Netzwerk Cottbus e.V. und dem Haus Jule der Stiftung SPI zum Jahresende dazu auf, Kindern Weihnachtswünsche zu erfüllen. Über 100 Kinder schrieben Wunschzettel, die sich Zuschauer*innen und Theater-Mitarbeiter*innen vom Tannenbaum im Großen Haus pflücken konnten. Auch Mitglieder unseres Theatervereins beteiligten sich an dieser Aktion.

 

Zwischen dem 1. Advent und dem Ausliefern der Geschenke am 23. Dezember 2021 sammelten sich im Besucherservice zahlreiche Päckchen mit Feuerwehrautos, Puppen, Computerspielen, Büchern, Kuscheltieren und vielem mehr.

 

Nicht nur Bürger*innen aus Cottbus und der Region sowie die Belegschaft des Staatstheaters beteiligten sich, sogar aus Dresden und Berlin gingen Anrufe von Zuschauer*innen mit der Bitte um Zusendung eines Wunschzettels ein, um auch aus der Ferne teilzunehmen.

 

Am Ende wurden ca. 120 Geschenke im Wert von über 2000 Euro an die Kinder verteilt.

Das Staatstheater Cottbus bedankt sich herzlich bei allen für das Gelingen der Aktion, die Kinderaugen zum Strahlen brachte