Tomo Sagao - neuer stellvertretender Operndirektor des Staatstheaters Cottbus

Ab 01. Dezember 2022 ist der deutsch-japanische Regisseur Tomo Sugao stellvertretender Operndirektor und Hausregisseur am Staatstheter Cottbus. 

 

Er gab mit der Inszenierung von „Król Roger“ sein Regiedebüt am Staatstheater Cottbus. In der Oper "Die Zauberflöte", Premiere am 22. Mai 2023, führt er ebenfalls Regie.

Der 1979 in Sapporo geborene Sugao wuchs in Chicago, Michigan, Amsterdam und Tokyo auf. Nach seinem Studium war er von 2004 bis 2008 als Spielleiter und Regieassistent am New National Theatre in Tokyo und von 2008 bis 2021 in gleicher Position an der Komischen Oper Berlin engagiert.

 

Seit Herbst 2021 ist er als freischaffender Regisseur tätig. Neben diversen Uraufführungen (u.a. „The Firmiana Rain“, National Theatre Taiwan und „Ghost Love“, Hong Kong City Hall Theatre) inszenierte er unter anderem am Züricher Opernhaus, an der Prager Staatsoper, am Nissay Theatre in Tokyo, bei den Salzburger Festspielen, am Theater Bielefeld, am Saarländischen Staatstheater, am Mainfranken Theater in Würzburg; zuletzt (2021) bei den Domstufen Festspielen in Erfurt „Die Jungfrau von Orléans“.

 

Wünsche werden wahr - erfolgreiche Aktion wird fortgesetzt

Nach dem überwältigenden Erfolg der Aktion „Wünsche werden wahr“ des Staatstheater Cottbus im vergangenen Jahr, legt die Brandenburgische Kulturstiftung Cottbus-Frankfurt (Oder) sie in diesem Jahr neu auf. Gemeinsam rufen das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) und das Staatstheater Cottbus die Bürger*innen aus Cottbus und der Region sowie die Belegschaft dazu auf, Kindern, die an Weihnachten nicht so reich beschenkt werden können, eine Freude zu bereiten.

Der Vorstand des Vereins der Freunde und Förderer des Staatstheaters Cottbus e.V. begrüßt und unterstützt diese Aktion und bittet seine Mitglieder, sich wieder zahlreich an dieser Geschenkaktion zu beteiligen.

 

Die Zettel, auf denen die Kinder ihren Wunsch notiert haben, sind ab Montag, 21. November 2022, im Besucherservice des Theaters (im Großen Haus) und im Dieselkraftwerk (Uferstr./Am Amtsteich 15) sowie ab der Abendvorstellung am 24. November am Weihnachtsbaum im Kuppelfoyer im Großen Haus des Staatstheaters zu finden.

 

Das Geschenk – im Wert von max. 20 Euro – kann bis Mittwoch, 21. Dezember 2022, zu den regulären Öffnungszeiten im Dieselkraftwerk, im Besucherservice des Staatstheaters auf der Rückseite des Großen Hauses oder bei den Pförtner*innen am Bühneneingang direkt daneben abgegeben werden. Die Kulturstiftung trägt Sorge dafür, dass die Geschenke pünktlich zu Weihnachten Kinderaugen zum Leuchten bringen.